Minikredit für Arbeitslose

Einen Minikredit für Arbeitslose - kann es das geben? In Zeiten von gesamtwirtschaftlichen Krisen, Krisen in einzelnen Branchen oder auch schwerwiegenden Managementfehlern in Unternehmen jedweder Art sind in der Regel die ersten Leidtragenden immer die Arbeitnehmer. Auf deren Rücken wird dann leider sehr häufig versucht in Form von Entlassungen oder zumindest Arbeitszeitverkürzungen die wirtschaftliche Krise im Unternehmen zu bewältigen. Die drohende Arbeitslosigkeit stellt wohl unter ökonomischem Aspekt einen, wenn nicht sogar den gravierendsten Einschnitt im Leben eines Menschen dar. Insbesondere dann, wenn eine grundsätzlich verfügbare, volle Arbeitsfähigkeit gegeben ist. Urplötzlich fehlt ein Einkommen und das Arbeitslosengeld reicht bei Weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken.

Glücklich derjenige, welcher es geschafft hat, sich über die Jahre etwas anzusparen. Auf diese Reserven könnte in einer solchen Situation zurückgegriffen werden. Doch was ist mit denjenigen Menschen, welche solche finanziellen Rücklagen nicht haben oder schlicht nicht bilden konnten? Kann hier ein Kredit helfen oder zur temporären Überbrückung ein Minikredit? Gibt es den Minikredit für Arbeitslose überhaupt? Und wenn ja, welcher Minikredit Anbieter vergibt solche Kredite? Worauf sollte bei einem solchen Kreditangebot geachtet werden? Fragen über Fragen, die allesamt ihre Berechtigung haben und werthaltige Antworten verdienen.

Minikredit für Arbeitslose

Arbeitslosenkredit von der Hausbank? ein Traum!

Wer sich in einer Arbeitslosigkeit befindet, sieht sich früher oder später einigen schwerwiegenden finanziellen Problemen ausgesetzt. Insbesondere dann, wenn eine Vielzahl an Zahlungsverpflichtungen nachwievor bestehen und auch nicht verringert werden können. Sei es in Form von Mieten, Stromrechnungen, Steuern etc.. Zumeist ist es so, dass hierfür das gewährte Arbeitslosengeld größtenteils aufgewendet werden muss, um nicht auch noch bei diesen finanziellen Verpflichtungen zusätzlichen Schaden durch Verzug zu erfahren. Die Folge ist oftmals, dass dann bereits zur Mitte des Monats kaum noch Geld zum Einkaufen da ist. Was bedeutet, dass man ab diesem Moment den Euro mehr als einmal umdrehen muss.

Eine unbefriedigende Situation aus der oftmals die mentale Entscheidung getroffen wird, zur Überbrückung der Arbeitslosenphase einen Kredit aufzunehmen. Schließlich ist man bestenfalls bei seiner Hausbank ein geschätzter Kunde, hat ein langjähriges unbelastetes Verhältnis und ebenso eine bis dato reine Schufa-Weste. So sollte die Hausbank doch durchaus Verständnis für die eigene Situation nebst nicht selbst verschuldeter Arbeitslosigkeit zeigen. Der gewünschte Überbrückungskredit sollte doch realisierbar sein. So erscheinen kleine Raten leistbar und nährt die Hoffnung von der Bank einen Kredit zu erhalten.

Kredit für Arbeitslose - die "traurige" Realität

Doch leider sieht die Realität in den allermeisten Fällen komplett anders aus! Fakt ist, dass ein „klassischer“ Kredit für Arbeitslose schlicht und ergreifend ein Märchen ist. Ein solches Kreditangebot existiert einfach nicht. Banken vergeben einen klassischen Kredit jedweder Art (Ratenkredit und / oder Dispositionskredit) nur festgelgten Bedingugen. So ist ein festes und vor allem regelmäßiges Einkommen aus einem Beschäftigungsverhältnis zwingend nachzuweisen. Dies bedeutet zum Einen, dass man sich als Kreditinteressent definitiv nicht mehr in der Probezeit befinden darf. Zum Anderen das muss das Arbeitsverhältnis ungekündigt sein. Kann auch nur ein einziger Punkt hiervon gegenüber der Bank nicht bestätigt werden, hat es sich bereits nach wenigen Minuten mit dem Antrag auf einen Kredit vollkommen erledigt.

Kredit für Arbeitslose: Vorsicht – Abzockgefahr!

Und dennoch: Wer im Internet einmal den Begriff „Kredit für Arbeitslose„ oder auch „Minikredit für Arbeitslose“ eingibt, erhält aktuell sage und schreibe 300.000 Ergebnisse. So sollte man meinen, dass bei dieser Anzahl an Offerten für einen Arbeitslosenkredit beziehungsweise Minikredit für Arbeitslose zumindest das Eine oder Andere akzeptable Kredit Angebot dabei ist. Doch Obacht: Fast ein Jeder, der ein solches Kreditangebot offeriert, ist mit Vorsicht zu genießen. Im Klartext heisst das: Dubios! Viele vermeintliche Kreditvermittler und „angebliche“ Kreditanbieter nutzen gerade bei Arbeitslosigkeit die finanzielle Not der Kreditsuchenden aus. Sie versprechen den Kreditinteressenten oftmals das „Blaue“ vom "Kredit-Himmel". Ziel ist es oftmals dabei, potentielle Kunden in die sogenannte „Vorkassen- Falle“ zu locken. Hierbei werden dann gegen Nachnahmegebühr von oftmals 200 Euro und mehr im Grunde völlig wertlose Unterlagen verschickt. Den versprochenen Kredit gibt es natürlich nicht!

Minikredit für Arbeitslose

Der Minikredit für Arbeitslose ist keine Utopie

Stellt sich also die Frage, ob es nicht doch irgendwo oder vielleicht auch irgendwie einen Kredit für Arbeitslose gibt? Tatsächlich existieren seit kurzer Zeit Angebote im Markt, welche es zumindest ermöglichen, für einen kleinen Zeitraum mithilfe eines Kleinkredits einen finanziellen Engpass auch bei einer bestehenden Arbeitslosigkeit zu überbrücken. Die Rede ist von dem bereits an früherer Stelle in diesem Artikel erwähnten Minikredit für Arbeitslose. Ein solcher Kredit ist nicht mit einem klassischen Ratenkredit von der Bank zu vergleichen. Ebensowenig mit dem häufig genutzten Dispokredit. Doch genau darin liegt auch der Vorteil eines Minikredit für Arbeitslose.

Jene Minikredit Anbieter, welche auch einen, in seiner Laufzeit zeitlich befristeten, Kleinkredit an Arbeitslose vergeben, unterscheiden sich in der Risikobewertung eines erwerbslosen Kunden deutlich von den herkömmlichen Banken und das in einem eindeutig positiven Sinne. Aufgrund der kurzen Laufzeit bei einem Minikredit für Arbeitslose von maximal 60 Tagen und der ebenso limitierten Kredithöhe von zumeist 600 Euro reicht den Anbietern solcher Minikredite oftmals einzig der Nachweis, dass ein monatliches Einkommen von mindestens 700 Euro zur Verfügung steht.

700 Euro Mindesteinkommen als Grundlage für einen Arbeitslosen-Minikredit

Dabei ist es völlig unerheblich, ob es sich hierbei um „Einkommen“ aus einer regulären Beschäftigung handelt oder aber eben um die sogenannten ALG-1 Bezüge, sprich Arbeitslosengeld. Ebenso positiv an diesen neuen Kreditangeboten ist zudem, dass, selbst wenn man sich in der Arbeitslosigkeit befindet, jedoch bis dato eine einwandfreie SCHUFA hat, bei der Inanspruchnahme eines Minikredit für Arbeitslose keinerlei Bürgen gestellt werden oder sonstige Sicherheiten wie der Kauf von entsprechenden Versicherungen erfolgen muss. Alles Faktoren, welche einen Minikredit für Arbeitslose attraktiv erscheinen lassen. Und in der Tat ist es so, dass es sich bei diesen Minikredit Angeboten um regulierte und unter Aufsicht stehende Kreditangebote handelt und somit die Gefahr einem betrügerischen Angebot auf den Leim zu gehen, schlichtweg nicht existiert!

Cashper ist der beste Anbieter eines Minikredit für Arbeitslose

Jedoch darf nicht generell unterstellt werden, dass ein jeder Minikredit Anbieter auch bereit ist einem erwerbslosen Antragsteller einen Kurzzeitkredit zur Verfügung zu stellen. So steht beispielsweise hinter dem Minikredit Angebot der Targobank eine klassische Bank. Womit klar sein sollte, dass hier generell dieselben Vergaberichtlinien wie bei einem herkömmlichen Ratenkredit Anwendung finden. Das heisst: Ohne Jobnachweis kein Kredit! Ein Minikredit Anbieter, welcher allerdings bekanntermaßen einen Minikredit für Arbeitslose bereitstellt, ist der von uns auch hier von uns vorgestellte Finanzdienstleiter Cashper als Marke der Novum Bank aus Malta.

Voraussetzungen des Cashper Minikredit für Arbeitslose

Cashper setzt bei der Beantragung eines Minikredit beziehungsweise Kurzzeitkredit lediglich voraus, dass die eigene SCHUFA nicht allzu stark belastet ist. Zudem sollte ein monatliches Einkommen von mindestens 700 Euro vom Kreditnehmer nachgewiesen werden können. Sind diese beiden grundlegenden Voraussetzungen erfüllt, dann sollte dem Erhalt eines Minikredit für Arbeitslose im Grunde nichts mehr im Wege stehen.  Alle notwendigen und ebenso hilfreichen Informationen zum Minikredit Angebot von Cashper gibt es in unserer Hauptrubrik zu diesem Minikredit Anbieter.

Zurück zur Hauptseite

 

 

Beitrag gefällt Dir? Dann teile Ihn doch bitte....Bereits 0 Mal geteilt!